DATENSCHUTZ

Vorbemerkung:

Vielen Dank für den Besuch unserer Website und das Interesse an unserer Kanzlei. Datenschutz hat für unsere Kanzlei einen besonders hohen Stellenwert sodass wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten nachfolgend informieren dürfen. Ferner werden Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

 

Wir haben für die Verarbeitung Ihrer Daten zwar zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um einen möglichst hohes Schutzniveau der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Nur Angestellte, die die Informationen benötigen, um etwa die Beantwortung Ihrer Anfrage zu organisieren, erhalten Zugang zu personenbezogenen Informationen. Alle unsere Mitarbeiter sind in Bezug auf Sicherheit und Datenschutzpraktiken geschult. 

Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass durch uns ein 100%- iger Schutz leider nicht gewährleistet werden kann. Bei der Erhebung und Übermittlung von Daten über unsere Internetseite setzen wir die standardisierte SSL-Verschlüsselungstechnik ein. Personenbezogene Daten werden auf unserer Website mit SSL‐Verschlüsselung übermittelt, zu erkennen an dem Schloss‐Symbol im Browser und in der Adressleiste an dem Zusatz „https://“.

Es steht Ihnen frei, personenbezogene Daten auch postalisch an uns zu übermitteln.

Begrifflichkeiten:

 

Zum besseren Verständnis dürfen wir Ihnen vorab über die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendeten Begriffe einen Überblick geben.
 

a)    personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b)    betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c)    Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d)    Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e)    Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f)     Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h)    Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

 

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch: Verantwortlicher: Rechtsanwalt Dr. Jur. Joachim Haas (im Folgenden: RA), Spitalstr. 27, D-97421 Schweinfurt, Deutschland, Email: info@ra-haas.com, Telefon: +49 (0)9721 – 7131-0, Fax: +49 (0)9721 – 7131-22. Eine gesetzliche Verpflichtung zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten i.S. d. § 4 f Abs. 1 BDSG besteht nicht. Ein solcher ist auch nicht bestellt. 

 

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

 

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

 

Bei der Nutzung unserer Webseiten werden die folgenden Nutzerdaten serverseitig in Logfiles protokolliert, allerdings dient die Speicherung ausschließlich internen systembezogenen und statistischen Zwecken: 

• Namen der aufgerufenen Seiten, des verwendeten Browsers, des Betriebssystems und der anfragenden Domain

• Datum und Uhrzeit des Zugangs

• verwendete Suchmaschinen

• Namen heruntergeladener Dateien

• Ihre IP-Adresse. 

 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Bei der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sechs Monaten der Fall. Bei der Speicherung werden die IP-Adressen der Nutzer verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Serverseitig werden die letzten drei Stellen der IP-Adresse mit einem X versehen, so dass die Herstellung eines Personenbezuges nicht mehr möglich ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie uns diese freiwillig zur Verfügung stellen, etwa im Rahmen einer Anfrage über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder im Rahmen einer E-Mail-Anfrage.

 

Für den Fall einer initialen Kontaktaufnahme Ihrerseits über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder die auf unserer Website genannten weiteren Kommunikationskanäle werden die mit der E-Mail oder anderweitig übermittelten personenbezogenen Daten wie:

• Vorname, Nachname

• E-Mail-Adresse

• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk) des Nutzers gespeichert.

 

Wir verwenden Ihre Daten sodann lediglich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und können uns zu diesem Zweck unter den angegebenen Kontaktdaten mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail oder über andere Kommunikationsarten übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für personenbezogene Daten, die per E-Mail oder anderweitig übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

 

Soweit eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte für die Abwicklung von Anfragen mit Ihnen sowie zum Zweck der technischen Administration unserer Webseite erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO weitergegeben. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

 

Für die Übermittlung in gesetzlichen angeordneten Fällen, z.B. an Strafverfolgungsbehörden oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO Rechtsgrundlage.

4. Einsatz von  Cookies bei Besuch unserer Website

 

Unsere Website verwendet Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf Ihrem Computer abgelegt und gespeichert werden. Cookies selbst identifizieren dabei nur die IP-Adresse Ihres Computers und speichern keine persönlichen Informationen, wie beispielsweise Ihren Namen. In den Cookies gespeicherten Daten werden nicht mit Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse usw.) verknüpft. Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Die Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies, die es uns ermöglicht, zwischen den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. 

Der Einsatz von Cookies erlaubt uns, Ihnen einen nutzerfreundlicheren Services bereitstellen. Cookies können jederzeit gelöscht oder durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies deaktivieret oder eingeschränkt werden.

Einige Elemente unserer Webseite sind darauf angewiesen, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Hierzu setzen wir ausschließlich technisch notwenige Session-Cookies ein, in denen keine personenbezogenen Daten gespeichert werden. Die Gültigkeit des Cookies läuft mit Ende der jeweiligen Sitzung aus.

Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

In vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Nutzung von Cookies und der darüber erfolgenden Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Datenschutz bei Bewerbungen über das Kontaktformular/E-mail

 

Personenbezogenen Daten von Bewerbern, die sich über unser Kontaktformular oder per E-Mail an uns wenden und Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege an uns senden, werden zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

 

Folgt hieraus ein Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Für den Fall, dass kein Anstellungsvertrag folgt, werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, wenn der Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des Verantwortlichen entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse wäre die  Sicherung von Nachweisen in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

6. Betroffenenrechte

 

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

7. Widerspruchsrecht

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@ra-haas.com

 

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über eventuelle Änderungen dieser Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Spitalstraße 27 | 97421 Schweinfurt

T. 09721 7131-0 | F. 09721 7131-22

E-Mail: info@ra-haas.com

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr

Fr. 08.00 - 12.30 Uhr

SUPPORT
INFORMATION

Das Anwaltsbüro Dr. Haas & Kollegen hat sich seit Beginn zur wichtigsten Aufgabe gestellt, seine Mandanten optimal sowohl vorbeugend zu beraten und zu betreuen, als auch überzeugend und erfolgreich außergerichtlich oder vor Gericht zu vertreten.