FLORIAN K. WEIß LL.M. 

 RECHTSANWALT 

 
BIOGRAFIE
 

Seine juristische Ausbildung begann Herr Florian K. Weiß an der Universität Bayreuth, an der er im Rahmen einer wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung ein breites und fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen erwarb. Der Abschluss dieser wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung berechtigt ihn zur Führung der Bezeichnung „Wirtschaftsjurist Univ. Bayreuth". Er setzte das Studium für ein Jahr an der Universidad de Deusto / Spanien fort und eignete sich dort vertiefte Kenntnisse im spanischen sowie europäischen Recht an. Nach seiner Rückkehr beendete er seine universitäre juristische Ausbildung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er ein weiteres Studium im europäischen Recht absolvierte,  sodass er ebenfalls zur Führung der Bezeichnung „Europajurist Univ. Würzburg" berechtigt ist.

Die Referendariatszeit absolvierte er im Landgerichtsbezirk Schweinfurt sowie in der Rechtsabteilung eines international tätigen Industriebetriebes im Bereich des Arbeitsrechts. Seit seiner Zulassung zur Anwaltschaft durch die Rechtsanwaltskammer Bamberg im Jahr 2011 ist er in unserer Kanzlei als angestellter Berufsträger tätig. Er ist aufgrund seiner Vielzahl von bearbeiteten Fällen im außergerichtlichen sowie gerichtlichen Verfahren und erfolgreichen Abschlusses spezifischer Lehrgänge bereits seit dem Jahr 2014 berechtigt, die Bezeichnungen „Fachanwalt für Verkehrsrecht“ sowie „Fachanwalt für Versicherungsrecht“ und seit 2015 die Bezeichnung „Fachanwalt für Arbeitsrecht“ zu führen. Er nimmt insbesondere in diesen Bereichen jährlich an einer Vielzahl spezifischer Fortbildungen teil. Während seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte er ein Masterstudium in den Bereichen des Verkehrsrechts / Versicherungsrechts / Strafrechts und ist seit seinem Abschluss berechtigt, die Bezeichnung LL.M. (Master of Laws) zu führen.

Derzeit verfasst Herr Weiß seine Promotion zur Erlangung des Doktorgrades Dr. iur. als Promotionsstudent an der Universität Leipzig mit einem verkehrsrechtlichen Thema. Aufgrund seiner spezialisierten Ausbildung ist Herr Weiß insbesondere in den Gebieten des Arbeits-, Verkehrs- und Versicherungsrecht tätig.

LEBENSLAUF

Studium Wirtschaftsjurist Univ. Bayreuth

Studium Europajurist Univ. Würzburg

 

Zulassung zur Anwaltschaft     

Anwalt bei Dr. Haas & Kollegen

Fachanwalt für Verkehrsrecht

 

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Masterstudium (LL.M.) Verkehrs- / Versicherungs- / Strafrecht

FACHGEBIETE

 

Arbeitsrecht

Im Bereich des Arbeitsrechts liegt ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Hierbei vertreten wir sowohl die Interessen von Arbeitgebern als auch von Arbeitnehmern. Im außergerichtlichen Bereich ist unsere Tätigkeit nicht nur auf die Gestaltung oder Prüfung von reinen Vertragstexten wie Arbeitsverträgen oder Betriebsvereinbarungen beschränkt, sondern umfasst auch die rechtliche Prüfung von Gehaltsabrechnungen, Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen oder Abmahnungen. Gerne begleiten wir Sie bei außergerichtlichen Abfindungsverhandlungen sowie Streitigkeiten über Entgelt / Lohn / Boni, Überstunden, Dienstwagen, Dienstfahrrad, Arbeitszeit, Urlaub, Entgeltfortzahlung / Lohn im Krankheitsfall, Mutterschutz, Elternzeit oder Sonderzahlungen und Gratifikationen wie Weihnachtsgeld / Urlaubsgeld.

Ebenfalls bei einem beabsichtigten Betriebsübergang, drohender oder bereits ausge-sprochener Kündigung des Arbeitsverhältnisses vertreten wir Ihre Belange vor den Arbeitsgerichten, sowie im Zustimmungsverfahren vor dem Inklusionsamt und vor den Verwaltungsgerichten bundesweit. Für Unternehmen stehen wir im Rahmen einer längerfristigen Zusammenarbeit gerne auch Ihrer Personalabteilung oder Ihrer Steuer-beratung für kurzfristige Anfragen zur Verfügung. Dies ermöglicht oftmals, die richtigen Weichen frühzeitig zu stellen und taktische und kostspielige Fehler im Vorfeld zu vermeiden.

Unsere Kanzlei vertritt zudem im Arbeitsstrafrecht Unternehmer bei Tatvorwürfen des Sozialversicherungsbetruges oder in Ordnungswidrigkeitsverfahren im Zusammenhang mit Mindestlohnunterschreitungen etc. Der Bereich der betrieblichen Altersvorsorge wird in unserer Kanzlei in enger Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern angeboten. Bitte beachten Sie, dass im Arbeitsrecht eine Vielzahl sehr kurzer Fristen existiert, deren Ablauf erhebliche Nachteile mit sich bringen, sodass Sie uns bitte von Beginn an mit an Bord holen.

Teilen Sie im Kontaktfall unserem Sekretariat deshalb unmissverständlich mit, dass es sich um eine arbeitsrechtliche Angelegenheit handelt und ob es sich um eine bereits erhaltene Kündigung handelt.

 

Fahrerlaubnisrecht

Fahrerlaubisbehörden werden von verschiedenen staatlichen Stellen mit Informationen versorgt, die möglicherweise Ihre Fahreignung in Zweifel ziehen könnten. Häufig erfolgt dann nach einer Anhörung die Anordnung zur Beibringung eines medizinischen / verkehrspsychologischen Gutachtens im Rahmen dessen ein Facharzt zu beurteilen hat, ob Sie weiterhin zur Teilnahme am Straßenverkehr in der Lage sind. Bereits in diesem frühen Stadium beraten wir Sie rechtlich mit dem unbedingten Ziel, den Entzug der Fahrerlaubnis zu verhindern und stehen Ihnen bei allen Fragen in Zusammenhang mit Ihrer Fahrerlaubnis zur Verfügung. Aber auch wenn das "Punktekonto" voll sein sollte, sich also zu viele Einträge im Fahreignungsregister (FAER) angesammelt haben sollten, werden wir versuchen, einen Entzug zu verhindern.

Wurde die Fahrerlaubnis im Rahmen eines Strafverfahrens entzogen, begleiten wir Sie ebenfalls auf dem Weg zur Wiedererlangung bis zur Verpflichtungsklage vor dem Verwaltungsgericht.

 

Handels- und Gesellschaftsrecht

Fälle aus dem Handelsrecht als auch dem Gesellschaftsrecht sind wirtschaftlich und juristisch sehr umfassend mit Problemen behaftet, die für Laien großteils nicht überschaubar sind in ihren Auswirkungen und Ergebnissen. Hier ist der Fachmann gefragt, sei es bei Fragen um den Handelskauf selbst, das Handelsvertreterrecht und vor allem das immer umfangreicher werdende Gebiet des Gesellschaftsrechts mit seinen zunehmend zahlreicher werdenden Gesellschaftsformen.

 

Markenrecht

Der Schutz von "Kennzeichen", Marken, geschäftlichen Bezeichnungen und geografischen Herkunftsangaben sind von zentraler Bedeutung für den unternehmerischen Erfolg. Zeichen, Personennamen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, Gesten, Hörzeichen, dreidimensionale Gestaltungen einschließlich der Form einer Ware oder die Verpackung einschließlich Farben und Farbzusammenstellungen können entsprechenden Schutz genießen, um eigene Waren oder Dienstleistungen von denjenigen eines anderen Unternehmen zu unterscheiden. Nachdem der Schutz regelmäßig mit der Eintragung in das Markenregister beim Deutschen Marken und Patentamt DPMA beginnt, begleiten wir Sie von Beginn an mit Registrierung ihrer Marke und bestellen uns als Zustellungsbevollmächtigte.

Aber auch bei der Durchsetzung von Rechten im Rahmen von Abmahnungen, einstweiligen Verfügungsverfahren, Widerspruchsverfahren und weiteren gerichtlichen Verfahren vertreten wir gerne Ihre Interessen. Sollten Sie hingegen selbst eine Abmahnung erhalt haben, helfen wir bei der Beurteilung deren Berechtigung und versuchen für Sie eine wirt-schaftliche Lösung zu verhandeln.

 

Mediation

Die Mediation (Vermittlung) gilt als Verfahren zur Beendigung eines erkannten Konfliktes, bei dem kein Richter von außen entscheidet, sondern durch unabhängige Dritte den Konfliktparteien neutral und mit kühlem Kopf mögliche Lösungen aufgezeigt werden sollen. Es soll keinen Gewinner oder Verlierer geben, sondern ein Streit beigelegt werden, sodass beide Streitparteien am Ende zufrieden sind. Mit einer solchen Lösung können nicht selten beide Parteien sogar besser stehen, als wenn sie im gerichtlichen Verfahren obsiegt hätten. Oft hat man sich in der eigenen Sichtweise verfangen und lässt einen alternativen Lösungsweg, mit dem man selbst an sich ebenfalls zufrieden wäre, außer Betracht. Nachdem kein Mensch frei von Fehlern ist, ist folgerichtig eine gerichtliche Entscheidung in der Regel durch ein höheres Gericht überprüfbar. Es gilt die bekannte Redewendung "Wer zuletzt lacht, lacht am besten". Bis zu einer endgültigen Entscheidung ist aber oft mit dem Ergebnis, dass ein obsiegendes Urteil unter Umständen zum Pyrrhussieg wird, bereits viel Zeit vergangen und ein erheblicher finanzieller Aufwand erforderlich geworden.

Der Gesetzgeber hat inzwischen ebenfalls erkannt, dass unter Umständen nicht das Urteil durch ein Gericht die beste Lösung sein muss, sondern eine solche auch im Ergebnis einer einvernehmlichen und gemeinsam erarbeiteten Vereinbarung liegen kann. Konse-quenterweise haben bereits viele Rechtsschutzversicherer ihr Leistungsspektrum dahin-gehend erweitert. Ziel ist es, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die den Bedürfnissen und Interessen der Beteiligten entspricht. Hierzu steht Ihnen in unsere Kanzlei ein ausgebildeter Mediator zu Verfügung, der keine eigenen Entscheidungen zum Konflikt trifft, sondern den Lösungsfindungsweg begleitet und koordiniert.

 

Miet- und Pachtrecht

Die diesbezüglichen Gesetzes- und Verordnungsvorschriften werden immer zahlreicher, vielfältiger und komplizierter ähnlich wie die Urteile der Gerichte zu den Komplexen von einzelnen Mietvertragsbedingungen, ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen von Miet- und Pachtverhältnissen, Begriffen wie "Eigenbedarf", "Mängel der Mietsache", "Schönheitsreparaturen" und "Mietzinserhöhung" und "Kappungsgrenze", um nur einige Probleme zu nennen. Kenntnis der umfangreichen Rechtsprechung hierzu sollte man sich beim Fachmann einholen zur Vermeidung erheblicher Nachteile.

 

Ordnungswidrigkeitenrecht

Mit dem Golf die rote Ampel oder dem Porsche die Tempobeschränkung übersehen, dann erfolgt regelmäßig eine Anhörung und kurz darauf kommt der Bußgeldbescheid. Droht dann gar ein Fahrverbot oder ein Verlust der Fahrerlaubnis, lohnt ein Blick in die Ermittlungsakte. Noch im Verwaltungsverfahren werden wir für Sie beginnen, die Richtigkeit einer Geschwindigkeitsmessung, Abstandsmessung oder eines Rotlichtverstoßes zu überprüfen, um sodann vor Gericht nicht nur juristisch, sondern auch technisch argumentieren zu können, dies im Bedarfsfall mithilfe unseres Netzwerks an anerkannten Sachverständigen im gesamten Bundesgebiet.

 

Aber auch wenn die Technik auf den ersten Blick gegen Sie sprechen sollte, versuchen wir die Folgen für Sie bestmöglich abzufedern. Selbstverständlich vertreten wir Ihre Interessen auch in den weiten Bereichen des Straßenverkehrsstrafrechts, etwa bei dem Vorwurf Fahren ohne Fahrerlaubnis, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Trunkenheitsfahrt, Fahrt unter Betäubungsmitteln etc.

 
 

Reiserecht

Der jährliche Urlaub sollte der Erholung dienen. Wenn Sie dies lesen, dann wird aber die Erholung wahrscheinlich bereits eingeschränkt gewesen sein. Entweder weil die Anreise zum oder die Rückreise vom Urlaubsort mit dem Flugzeug erfolgen sollte, und das Flugzeug verspätet war oder gar nicht startete, oder am Ziel angekommen, festzustellen war, dass im Reiseprospekt die Großbaustelle am Nachbarhotel durch Zufall nicht im Bild oder der Pool einfach in Ihrem Reisezeitraum geschlossen war. Gerne sind wir Ihnen bei der Bezifferung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Fluggesellschaften (Fluggastentschädigung) oder dem Reiseveranstalter einer Pauschalreise (Reisepreisminderung) oder dem Reisevermittler behilflich.

Bitte zögern Sie nach der Rückkehr aus dem Urlaub nicht, denn es gelten sehr kurze Fristen, innerhalb welcher die Ansprüche geltend gemacht werden müssen. Teilen Sie im Kontaktfall unserem Sekretariat deshalb bitte unmissverständlich mit, dass es sich um eine reiserechtliche Angelegenheit handelt und wann die Reise beendet worden ist

Transport- und Speditionsrecht

Bei Sachverhalten in und aus Zusammenhang mit dem Transport von Gütern auf den verschiedenen Transportwegen mit LKW, per Luftfracht, Eisenbahntransport, Schifftransport (Binnenschifffahrt und Seeverkehr), Straßengütertransport stehen wir Ihnen als kompetenter Partner zur Seite, insbesondere bei Themen der Haftung bei einem Transportschaden, sei es bei Vermögensschäden oder auch Sachschäden.

 

Urheberrecht

Aufgrund der immer komplizierter werdenden Rechtslage geschehen Urheberrechts-verletzungen immer häufiger. Bei einem urheberrechtlich geschützten Werk muss es sich um eine persönliche, geistige Schöpfung handeln. Hierzu zählen insbesondere: Sprachwerke, Musikwerke, Filmwerke und Bildwerke. Wir setzen Ihre Ansprüche bei Urheberrechtsverletzungen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich durch.

 

Versicherungsrecht

Auf dem komplexen Gebiet des Versicherungsrechts vertreten wir Ihre Interessen insbesondere bei Streitigkeiten in Zusammenhang mit abgelehnten, beziehungsweise gekürzten Leistungen durch die Sachversicherung, insbesondere der Fahrzeugversicherung (Teilkasko / Vollkasko), der Gebäudeversicherung, der Hausratsversicherung, der Feuerversicherung, der Einbruchdiebstahlversicherung, oder der privaten Personen-versicherung, insbesondere der Lebensversicherung, der Krankenversicherung, der Reiserücktrittsversicherung, der Unfallversicherung, der Berufsunfähigkeitsversicherung, aber auch der Haftpflichtversicherung, insbesondere der Pflichtversicherung, der privaten Haftplichtversicherung, der betrieblichen Haftpflichtversicherung oder der Haftpflicht-versicherung für die freien Berufe

Letztlich vertreten wir Sie auch gegenüber Rechtsschutzversicherungen, die sich weigern, die Kosten für die rechtliche Vertretung zu übernehmen. Die große Erfahrung unserer im Versicherungsrecht tätigen Anwälte stellt jederzeit Ihre kompetente und zuverlässige Betreuung sicher.

 

Vertragsrecht

Sie haben einen Vertrag vor vielen Jahren abgeschlossen und es kommt zu einem aktuellen Problem? Hier prüfen wir für Sie gerne die Rechtslage. Dies gilt sowohl für Verträge im privaten als auch im geschäftlichen Bereich. Möchten Sie einen Sachverhalt regeln und möchten hierzu eine verlässliche vertragliche Grundlage schaffen oder haben einen Vertragsentwurf von Dritten erhalten, prüfen wir oder formulieren Ihnen entsprechende Vertragstexte für den Einzelfall unter Berücksichtigung Ihrer Interessen.

Kontakt

KONTAKT

Spitalstraße 27 | 97421 Schweinfurt

T. 09721 7131-0 | F. 09721 7131-22

E-Mail: info@ra-haas.com

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr

Fr. 08.00 - 12.30 Uhr

SUPPORT
INFORMATION

Das Anwaltsbüro Dr. Haas & Kollegen hat sich seit Beginn zur wichtigsten Aufgabe gestellt, seine Mandanten optimal sowohl vorbeugend zu beraten und zu betreuen, als auch überzeugend und erfolgreich außergerichtlich oder vor Gericht zu vertreten.